Aktuelles

Am 20. Januar werde ich über einen Schwerpunkt meiner Arbeit in Berlin berichten. Das Thema “Die freiheitliche Gesellschaft bewahren, den Politischen Islam bekämpfen” ist mir nicht nur eine Herzensangelegenheit, der ich mich seit vielen Jahren widme. Ich verantworte diesen Bereich auch als Berichterstatter der CDU/CSU-Bundestagsfraktion im Innenausschuss des Deutschen Bundestages. Aktuell erarbeite ich mit meinen Kolleginnen und Kollegen der Unionsfraktion ein Positionspapier dazu, das noch in der Endabstimmung ist und über dessen Eckpunkte ich im Rahmen der Veranstaltung informieren werde.

Aus meiner Sicht stellt der Politische Islam eine Bedrohung für unsere freiheitliche Gesellschaft und unsere Art zu leben dar. Sein wesentliches Kennzeichen ist es, die Religion über unsere Regeln und Gesetze zu stellen. Der Politische Islam ist insofern nicht nur eine Bedrohung durch islamistische Gefährder und terroristische Anschläge,  sondern seine Ideologie erschwert die Integration von muslimischen Zuwanderern und spaltet unsere Gesellschaft. Deshalb halte ich auch jede Kooperation und jede Toleranz gegenüber dieser Form des Extremismus für unangebracht. Als Union müssen wir immer klar für Religionsfreiheit einstehen, dürfen aber andererseits keinen Zentimeter vor religiösem Fundamentalismus und seinen Vertretern zurückweichen.

Ich freue mich auf einen anregenden Austausch. Bitte melden Sie sich unter den obenstehenden Anmeldedaten für die Veranstaltung an.