Neueste Facebook-Beiträge

Christoph de Vries
Christoph de Vries18.02.2019 09:41
Mit dem Familienstärkungsgesetz treten wir Kinderarmut entschlossen entgegen. Der Bezug des Kinderzuschlags wird erleichtert, die Beratung verbessert und die Gewährung nicht mehr mit steigendem Einkommen abrupt eingestellt. Ebenso gut ist, dass der Eigenanteil für das Mittagessen an Schulen für Kinder aus einkommensschwachen Familien künftig entfällt.
Christoph de Vries
Christoph de Vries15.02.2019 13:49
Seit 2015 verhindern die Grünen die Einstufung der Maghrebstaaten als Sichere Herkunftsländer trotz einer Ablehnungsqote von rd. 98% und trotz deutlich überdurchschnittlicher Straffälligkeit dieser Staatsangehörigen. Es gibt nicht einen vernünftigen Grund dagegen. Ich hoffe, dass dieses Maß an Unveranrwortlichkeit und völliger Ignoranz des gesellschaftlichen Wunsches nach Begrenzung der Migration nicht ohne Wirkung ist bei bürgerlichen Wählern, die aktuell noch mit den Grünen sympathisieren.
Christoph de Vries
Christoph de Vries15.02.2019 11:16
Alle Beiträge meines aktuellen Newsletters von heute findet Ihr hier:

https://www.christophdevries.de/aktuelles/
Christoph de Vries
Christoph de Vries14.02.2019 17:24
Beim Vollzug der Abschiebungen tanzen die Ausreisepflichtigen unserem Staat zu oft auf der Nase herum. Die Erfolgsquoten müssen besser werden. Dafür haben wir zahlreiche Maßnahmen in der Migrationswerkstatt entwickelt. Dies habe ich heute in der Bild erklärt.
Christoph de Vries
Christoph de Vries14.02.2019 11:34
Gestern hatten wir ein gemeinsames Gespräch der Arbeitsgemeinschaft Elbe der CDU und der Elbegruppe der SPD mit Wirtschafts- und Unternehmensvertretern. Von der Schiffbarkeit der Elbe hängen die Existenzen zahlreicher Familienunternehmen ab. Deshalb werden wir uns für eine rasche Umsetzung des Gesamtkonzepts Elbe und die Stärkung der Binnenschifffahrt einsetzen.
Christoph de Vries
Christoph de Vries13.02.2019 08:54
Gestern Abend haben wir in der CDU/CSU-Bundestagsfraktion das Positionspapier "Sexuellen Kindesmissbrauch bekämpfen" mit einem umfassenden Maßnahmenbündel zum besseren Schutz, mehr Prävention, besseren Strafverfolgungsmöglichkeiten und einer Heraufsetzung des Strafmaßes beschlossen. Als früherer Familienpolitiker mit besonderem Schwerpunkt auf Kinderschutz bin ich insbesondere den Urhebern Elisabeth Winkelmeier-Becker und Marcus Weinberg für diese klare Kursbestimmung sehr dankbar.
Aktuelles

Die Ergebnisse der Werkstattgespräche Migration, Sicherheit und Integration

In dieser Sitzungswoche bin ich nicht wie gewohnt am Montag nach Berlin gefahren, sondern habe mich schon am Sonntag in die Hauptstadt begeben. Hintergrund war die Einladung unserer Parteivorsitzenden zum Werkstattgespräch Migration, Sicherheit und Integration. Gemeinsam mit Praktikern und Experten der Ausländerbehörden, des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge, der Bundespolizei und den Gerichten haben wir…

Mehr lesen ...
Aktuelles

Positionspapier ,,Kinder besser vor Missbrauch schützen“

Am Dienstag haben wir in der Fraktionssitzung das Positionspapier ,,Sexuellen Kindesmissbrauch bekämpfen“ mit einem umfassenden Maßnahmenbündel zum besseren Schutz, mehr Prävention, besseren Strafverfolgungsmöglichkeiten und einer Heraufsetzung des Strafmaßes beschlossen. Als früherer Familienpolitiker mit besonderem Schwerpunkt auf Kinderschutz bin ich insbesondere den Urhebern und Kollegen Elisabeth Winkelmeier-Becker und Marcus Weinberg für diese klare Kursbestimmung dankbar. Wir…

Mehr lesen ...
Aktuelles

Die Stärkung der Wirtschaft in der Elbregion

Gemeinsam mit der Elbegruppe der SPD diskutierte die Arbeitsgemeinschaft Elbe der CDU mit Wirtschaftsverbänden und regionalen Unternehmen über die Umsetzung des Elbe-Gesamtkonzepts und die Schiffbarkeit der Elbe im Allgemeinen. Der Dürresommer 2018 hat gezeigt, dass von der Schiffbarkeit der Elbe Unternehmerexistenzen abhängen. Anwesende Reederei- und Werftvertreter stellten ihre Existenznöte anschaulich dar. Seitens der Wirtschaft wurde…

Mehr lesen ...
Aktuelles

Was wir aus dem BREXIT lernen können

Es war zu erwarten, dass Theresa May die Abstimmung im Britischen Unterhaus über das Austrittsabkommen mit der EU verlieren würde, denn die Hardliner unter den  Konservativen haben ebenso jedes Gespür für Maß und Mitte verloren, wie die Labour-Abgeordneten, denen eine Niederlage der Premierministerin offenkundig wichtiger war als das Wohl des Landes. Auch wenn noch nicht…

Mehr lesen ...