Seit Ende letzten Jahres bin ich Mitglied im Beirat des Bündnisses für Demokratie und Toleranz, dessen Ziel es ist, das zivilgesellschaftliche Engagement für Demokratie und Toleranz in unserem Land sichtbar zu machen und möglichst viele Mitbürgerinnen und Mitbürger zum Einsatz für unsere Demokratie zu ermutigen und anzuregen.

Dafür werden im Rahmen eines Wettbewerbs Akteure vor Ort gewürdigt und ausgezeichnet, zudem werden Jährlich bis zu fünf Personen als “Botschafter/-innen für Demokratie und Toleranz” ausgezeichnet.

Als Beirat bin ich an der Auswahl der Preisträger ebenso beteiligt, wie an der Programm- und Veranstaltungsplanung.

Sehr gut finde ich den Vernetzungs- und Best-Practice-Gedanken, so dass demokratische Kultur vor Ort erlebbar ist und das Mitmachen gefördert wird. Weitere Mitglieder des Beirats sind die Staatssekretäre der Ministerien des Innern sowie für Justiz und Verbraucherschutz, die Staatsministerin für Integration im Bundeskanzleramt, Abgeordnete aller Fraktionen und last but not least Experten aus der Praxis und der Wissenschaft.

Zum Austausch über die weitere Arbeit habe ich diese Woche den Leiter der Geschäftsstelle des Bündnisses für Demokratie und Toleranz, Gregor Rosenthal, in Berlin getroffen.