Aktuelles

Im Rahmen eines Schülerpraktikums habe ich die tolle Möglichkeit erhalten, drei Wochen im Büro von Herrn de Vries und seinen Mitarbeitern mitzuarbeiten und die Abläufe kennenzulernen. In den ersten zwei Wochen in Berlin durfte ich viele neue Erfahrungen sammeln und hatte interessante Einblicke in die Arbeit eines Abgeordneten. Besonders gefallen hat mir der Besuch in den Ausschüssen und im Plenarsaal; die Atmosphäre ist ganz anders als in den Ausschnitten, die man aus dem Fernsehen kennt. Ich bin sehr erstaunt darüber, wie wenig man über diese Vorgänge in der Schule lernt und deswegen umso dankbarer, diese Erfahrungen machen zu können. An einem Nachmittag habe ich Herrn de Vries Mitarbeiter zu einem Forschungstreffen zum Thema Antisemitismus begleitet. Dabei waren nicht nur die vorgestellten Forschungsprojekte spannend, sondern auch die anschließende Diskussion über Antisemitismus und aktuelle gesellschaftliche Entwicklungen. Die Forscher kamen dabei aus ganz Deutschland und verschiedenen Bereichen und konnten viele verschiedene Aspekte beisteuern. Hier konnte man gut sehen, dass Politik und Wissenschaft in engem Austausch stehen sollten.

Ich persönlich war davor schon in meiner Heimatstadt Hamburg in der Jungen Union Mitglied und bin nun, durch mein neu erlangtes Wissen noch interessierter an der Politik. Ich würde jedem auch zu einem derartigen Einblick raten. Nun freue ich mich auf meine letzte Woche, die ich in Herrn de Vries Wahlkreisbüro in Hamburg verbringen werde und auf weitere interessante Leute und aufschlussreiche Einblicke.