Am Freitagabend habe ich zum Abschluss den Hamburger Verein der Deutschen aus Russland e.V. besucht. Ich habe von der Arbeit aus dem Innenausschuss berichtet und einen Kurzvortrag zu unterschiedlichen Aspekten der Inneren Sicherheit gehalten. Von der Entwicklung der registrierten Straftaten, über die deutliche personelle und materielle Stärkung der Sicherheitsbehörden bis hin zum Umgang mit religiösem Fundamentalismus. Eine wichtige Rolle spielte auch die Entwicklung der Flüchtlingszahlen. In Bezug auf gelungene Integration sind die Russlanddeutschen in vielerlei Hinsicht ein Vorbild. Dies zeigt sich unter anderem an der hohen Bildungsaffinität und der hohen Erwerbsbeteiligung von Männern und Frauen, die unter allen Gruppen mit Migrationshintergrund die höchste ist. Seit vielen Jahren schätze ich die enge und freundschaftliche Zusammenarbeit mit den Russlanddeutschen hier in Hamburg und habe deshalb betont, dass der regelmäßige Austausch und die enge Zusammenarbeit der CDU und mir persönlich ein besonders wichtiges Anliegen ist.

Schreibe einen Kommentar