In diesem Jahr nehme ich erstmals am Internationalen Parlamentsstipendium (IPS) teil.
Manca Pocivavsek Janhar aus Slowenien wird mich und mein Team die kommenden drei Monate unterstützen, die Arbeit des Bundestages, der Ausschüsse und unserer Fraktion kennenlernen.

Das vom deutschen Bundestag finanzierte IPS-Programm bietet jährlich etwa 120 Hochschulabsolventen mit guten deutschen Sprachkenntnissen aus Osteuropa und Zentralasien, dem Nahen Osten, Frankreich und den USA für 5 Monate die Möglichkeit, das politische System Deutschlands vor Ort zu studieren. Verbunden damit sind einerseits Vorlesungen an den Berliner Universitäten und Besuche bei politischen Stiftungen. Andererseits ist auch ein dreimonatiges Praktikum in Abgeordnetenbüros Bestandteil des Stipendiums.

Ich wünsche Manca und allen Stipendiaten eine gute Zeit in Deutschland und viele neue Kontakte.
Mehr Informationen: https://www.bundestag.de/europa_internationales/ips_programme