Aktuelles

Am letzten Tag meiner Wahlkreiswoche habe ich die Pagode Bao Quang besucht. Es ist die vietnamesich-buddhistische Gemeinschaft in Hamburg und ihr Tempel ist Anlaufpunkt für viele gläubige vietnamesische Buddhisten aus Hamburg und Umgebung.

Seit 2008 haben sie Ihren Sitz in Billbrook und dienen dort als Sozial- und Kulturzentrum für vietnamesische Traditionen, Jugend- und Integrationsarbeit. Ich wurde sehr freundlich in ihrem Tempel empfangen und konnte einen Einblick in die buddhistischen Zeremonien und die sozial-kulturelle Arbeit vor Ort gewinnen. Es ist neben dem Tempel ein großes und offenes Kulturzentrum, das für viele auch einfach als Treffpunkt dient. Viele der rd. 3.500 Mitglieder gehören zur Gruppe der vietnamesischen Flüchtlinge und sind der CDU noch heute dafür dankbar, dass die Boat People, die vor den Kommunisten geflohen waren, Zuflucht in Deutschland gefunden haben. Dies ist maßgeblich auf das Engagement des früheren niedersächsischen Ministerpräsidenten Ernst Albrecht zurückzuführen. Die Vietnamesen in Hamburg sind ein Musterbeispiel für Integration und können damit Vorbild sein für andere Zuwanderergruppen nach Deutschland.

 

Schreibe einen Kommentar